Wlan-Hotspots an deutschen Flughäfen im Redaktionscheck

Wer im Flughafen sitzt und auf seinen Flug wartet, möchte oft noch einmal kurz seine E-Mails checken oder im Internet die neusten Nachrichten lesen. Häufig ist das mit hohen Kosten verbunden. Doch viele deutsche Flughäfen bieten ihren Kunden bereits kostenloses Wireless LAN an – wenn auch zumeist nur für eine gewisse Zeit.

Kostenloes Wireless Local Area Network: Große Preis-Unterschiede zwischen Flughafenbetreibern

An immer mehr deutschen Flughäfen können Reisende kostenlos per Wireless Local Area Network surfen. In der Regel sind die ersten 30 beziehungsweise 60 Minuten kostenlos. Danach muss gezahlt werden. Die Flughäfen Frankfurt am Main, Köln-Bonn, München und Münster/Osnabrück stellen Nutzern sogar rund um die Uhr einen kostenlosen Wireless LAN-Zugang zur Verfügung. Auf Flughäfen wie Sylt und Dortmund muss hingegen von Anfang an gezahlt werden. 

Die Informationen für den Wireless Local Area Network-Zugang können Reisende vorher auf den Internetseiten der Flughäfen abrufen. Dafür braucht man zumeist etwas Geduld, da die Angaben zu Tarifen und Preisen mitunter gut versteckt sind.

 

Wifi-Hotspots an deutschen Flughäfen: Telekom-Kunden im Vorteil

In der Regel werden die Wifi-Hotspot-Zugänge auf Flughäfen über die Telekom Deutschland angeboten. Praktisch: Wer einen Mobilfunk-Tarif mit Wireless Local Area Network-Hotspot-Flat bei der Telekom abgeschlossen hat, surft auch über die Gratis-Zeitkontingente hinaus ohne weitere Kosten im Internet. Auch Vodafone, Boingo oder The Cloud gehören zu den Partnern, die an Flughäfen Wlan-Hotspots betreiben.

Die Anmeldung an einem Wireless Local Area Network-Hotspot erfolgt in der Regel ähnlich. Zuerst muss der Nutzer auf seinem Smartphone, Tablet oder Laptop WLAN aktivieren und das gewünschte Netz auswählen. Wenn eine W-Lan-Verbindung aufgebaut ist, wird der Nutzer zumeist automatisch auf eine Anmelde-Seite des jeweiligen Anbieters weitergleitet. Wer sich registriert hat, kann im Internet surfen. 

 

Autor: ES

Zurück